Dezember 29, 2017

Thaimassage

Thaimassage Vorteile für Sie:

  • Thaimassagen wirken positiv auf die Gesundheit von Körper und Geist
  • Sie werden produktiver im Alltag und bei der Arbeit
  • Ein neues harmonisches Körpergefühl nach jeder Thaimassage
  • Es beeinflusst und reinigt den Körper sofort – emotional, spirituell und physisch
  • Thaimassage erhöht die Arbeitstätigkeit der Zirkulationssysteme wie Blut und Lymphbahnen
  • Sie entspannt die Muskeln und wirkt stresslösend
  • Thaimassagen fördern die Beweglichkeit und wirken der Steifheit der Gelenke entgegen
  • Ihre Schmerzen werden sofort reduziert
  • Thaimassagen erhöhen Ihr Energieniveau und senkt die Müdigkeit
  • Sie wirkt Ungleichgewichten im Körper und Geist entgegen

Die Thaimassage ist eine exzellente alternative Therapie aus dem Wissen und dokumentierten Erfahrungen aus über 2500 Jahren.

Thaimassage ist grundlegend zusammengesetzt aus:

  • Dehnung
  • Akupressur
  • Massieren der Energiebahnen
  • passive und aktive Bewegungen in verschiedenen Positionen
  • manuelle Techniken

Thaimassage wird traditionell eingesetzt zur  Heilungsförderung

  • Knochen- und Sehnenentzündungen
  • Lumbago (Hexenschuss)
  • Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen
  • Nervenprobleme
  • Darm- und Verdauungsprobleme
  • Allergien
  • Depressionen
  • psychomotorischen Problemen
  • psychologischen Problemen
  • chronischen und akuten Problemen mit dem Bewegungsapparat
  • Muskel- und Sehnenverkürzungen

Diese Wirkungsweisen der Thaimassage hilft Menschen schon seit Tausenden von Jahren.

Vereinbaren Sie Jetzt einen Termin : http://physio-bewegung.de/about/

 Die geschichte der Thaimassage:

Thaimassage -  Dr.Shivago

Thaimassage – Dr.Shivago

über den ayurvedischen Gründer Dr. Shivago – OM Namo Shivago und der Thaimassage (nuad phaen boran (Thai)) Massieren nach altem Muster. Der praktische Ausdruck der liebenden Güte, kann in Thailand mehr als 2500 Jahre auf den Vajrayana-Buddismus oder die Diamant-Heilungslinie aus Tibet zurückverfolgt werden.

Jivaka oder Shivago Komalaboat (Jivaka Kumar Bhaccha) war ein persönlicher Freund und der Arzt des Buddhas.

Er war ebenso er ein Schüler von Rishi Atreya und des Medizin Buddhas (Tathagata/ Vaidurya, der auch als Schutzpatron der tibetischen Medizin König des Vaidurya Lichts oder auch König der Heilung/ König Menla genannt wird). Es wird angenommen dass die Verbreitung der tibetischen Medizin nach Thailand durch die Sangha (Gemeinschaft), die buddhistisch ordinierten Mönche und Nonnen geschah.

Sie gaben die Medizin zum Heilen und Regenerieren weiter. Durch die praktische Anwendung des Wissens, wurden viele ihrer Schmerzen gelindert, Dies ermöglichte es ihnen, viele Stunden in der Meditation zu sitzen.

Zur Zeit Buddhas war Jivaka der berühmteste Arzt in Indien Jivaka ist bekannt für die Weiterentwicklung der indisch ayurvedischen Medizin, die auf 88.000 Chakren und 35 000 Prana Nadis basiert. Er übersetzte ihre entsprechenden Sonderpunkte in ein praktikables System, das sich auf einige Schlüsselchakren, Linien und Punkte konzentriert.

Viele von ihm entworfene Behandlungsmethoden, sind noch heute lebendig und in Gebrauch.

Jivaka hat nie einen Fuß auf thailändischen Boden gesetzt, aber seine Weisheit und Techniken werden hier für die Thaimassage verwendet. Deshalb ist er für die Thaimassage so wichtig . Manche sehen in ihm auch den Gründer oder Vater des Heil- und Medizinischen Systems in Thailand.

Die Geburt Rajagriha

Unmittelbar nach seiner Geburt (Rajagriha / Rajgir) wurde Jivaka in eine Holzkiste gelegt, die seine Mutter – einer Kurtisane – auf einen Müllhaufen neben der Straße geworfen hat.

Am selben Morgen wurde Jivaka aufgegeben. Prinz Abhaya, ein Sohn des Königs Bimbisara, passierte die Mülldeponie auf dem Weg zum Palast. Als der Fürst entdeckte, dass das Baby noch am Leben war, wurde er von Mitgefühl bewegt. Er befahl, das Kind als seinen Adoptivsohn aufwachsen zu lassen.

Als Jivaka aufwuchs, studierte er sieben Jahre Medizin unter dem berühmten Lehrer Atreya (Student von Atri) in Taxila (Indien).

Bald war seine ungewöhnliche Geschicklichkeit als Arzt und Chirurg weithin bekannt. Er wurde aufgefordert, Könige und Fürsten zu behandeln, darunter auch König Bimbisara selbst. Die größte Ehre jedoch wurde ihm als behandelnder Arzt des Buddhas zuteil.

Buddha half Jivaka auch in seiner Weiterentwicklung als Doctor z.B. in dem er ihn von seinem Stolz heilte. Buddha schickte ihn zusammen mit Vajradhara (ein ursprünglich transzendenter Buddha) in den Himalaya, um Heilkräuter zu sammeln, die er aber nicht kannte, wie der Buddha ihm nach seiner Rückkehr erklärte.

Dies heilte Jivaka von seinem Stolz, da er verstand, dass es noch viel mehr Wissen zu erlernen gab.

Das förderte sein Metta (Mitgefühl/ liebende Güte), welches ein Hauptbestandteil in der Thaimassage ist und worauf großer Wert gelegt wird.

Das ist wichtig um aus dem Herzen heraus zu praktizieren.

Heilende Thaimassage von Jivaka für Buddha

Jivaka half Buddha in vielerlei Hinsicht. Als Devadatta einen Fels auf den Buddha stürzte und der Fuß des Buddhas durch einen Splitter verletzt wurde, war es Jivaka, der ihn heilte.

Buddha und Jivaka kannten sich sehr gut. Bewiesenermaßen, war Jivaka der Arzt dem er vertraute. Dies ist in Tipitaka und Vinayapitaka beschrieben. Beides sind wichtige buddhistische Texte.

Jivaka errichtete in seinem Mangogarten das erste buddhistische Kloster. Somit genoss er die Vorzüge eines Klosters in unmittelbarer Nähe seines Hauses.

Er lud den Buddha und seine Jünger zum Kloster ein. Er bot Almosen an und spendete das Kloster dem Buddha und den Mönchen.

Nach der Segenszeremonie seines Klosters erreichte Jivaka die erste Stufe der Heiligkeit (Sotapanna). Dort verkündigte er die vier edlen Wahrheiten des Theravada-Buddhismus.

Später, als König Ajatasattu ihn fragte, wo er hingehen sollte um eine religiöse Diskussion zu führen, brachte ihn Jivaka zu dem Buddha. Obwohl der König seinen Vater durch den bösen Rat von Devadatta getötet hatte, wurde er ein ausgezeichneter Laienanhänger des Buddha und unterstützte den ersten buddhistischen Rat nach dem Tod des Buddhas.

Mönche und Nonnen teilten das Wissen, das sie von Jivaka erhielten. Es wurde bekannt als traditionelle Thaimassage (nuat phean boran Thai – nach der alten Tradition der Massage in Thailand). Das Erbe von Dr. Shivago wurde mündlich von einer Generation zur nächsten übertragen. Jeder Meister übertrug seine Weisheit in einer besonderen Zeremonie. Jahre des intensiven Übens und Meditierens sind fester Bestandteil der Heilmethode.

Die vier Prinzipien der Thaimassage:

1. Gebet (Wai Khruu – spirituelles Üben)

2. Studien der Kräutermedizin

3. Diät oder auch gesunde Ernährung

4. Meditieren, um die Sinne zu schärfen wenn man die Hände beim Patienten auflegt und somit besser spüren kann.

Das erlernen und beherrschen dieser Prinzipien ist ein Vorgang 7-8 Jahre.

Thaimassage Wissen:

Thaimassage ist eine kreative und praktische Behandlungsform. Sie erleichtert und fördert einen harmonischen Zustand des Seins.

Somit wird man produktiver und stärker als vorher, was einen effektiveren Alltag herbeiführen soll.

Thaimassage , die alten Schriften zeichneten sorgfältig verschiedene Zustände, Krankheiten und Ungleichgewichte von Körper, Geist und Emotionen auf. Es ist eine ausgearbeitete Methode, um den Verlauf der Ungleichgewichte im Lauf der Zeit zu beeinflussen.

Dies ist wichtig, da Ungleichgewichte Menschen oft daran hindern, das Leben in einer voll produktiven Weise zu erleben.

Wenn ein Thailänder unter einer Verletzung oder einem Trauma leidet, war und ist Thaimassage das primäre Vehikel für die Rehabilitation.

Thaimassage ist eine hervorragende alternative Therapie und Heilmethode.

Thaimassage = Thai – yoga – massage

Der Name Thai-Yoga-Massage wurde von Menschen die aus dem Westen nach Thailand kamen in den 1960 / 70-ern eingeführt. Da viele von ihnen Yoga praktizierten, schufen sie ihren eigenen Namen für die Erfahrungen, die sie gemacht hatten.

Außerdem sind viele Yoga-Positionen in der Thai-Massage vorhanden, so dass es auch „Yoga für zwei“ genannt wird.

Auch das ist wieder ein Hinweis auf die Entstehung der Thaimassage und belegt den Ursprung aus Indien.

Das Gebet an Dr.Shivago wird vor und nach jeder Thaimassage vom Behandler gesprochen um den Patienten/Klienten zu unterstützen und sich selbst zu schützen.

Das Gebet ist fester Bestandteil der traditionellen Thaimassage. Es wird vor und nach der Behandlung vom Therapeut gesprochen, um für den Patienten zu beten und sich nach der Behandlung zu reinigen.

OM Namo Shivago

Thaimassage

Dr.Shivago

 Vereinbaren Sie Jetzt einen Termin : http://physio-bewegung.de/about/